MitDemPferdSEIN


Bei "MitDemPferdSEIN" geht es nicht darum Reiten zu lernen, es geht darum eine Verbindung und Beziehung zu einem anderen Lebewesen aufzubauen, das Einfühlungsvermögen zu schulen, um zu spüren, was mein Gegenüber aber auch ich selber brauche. Durch die Pferde können wir lernen auf uns selber besser zu hören und zu vertrauen. Sie helfen uns, uns wieder besser wahrzunehmen und hinderliche Themen aufzulösen. 

Beim Zusammensein mit den Pferden kann man den Alltag loslassen und die gemeinsame Zeit genießen!

 

Um ein Pferd in Harmonie reiten zu können, ist es wichtig, unseren Körper zu schulen, um gut mitschwingen zu können. Dazu machen wir unseren Körper geschmeidig mit verschiedenen Körperübungen. Denn dann ist es für´s Pferd auch ok einen Reiter auf seinem Rücken zu tragen und wir können es sehr fein reiten. Die Pferde werden  gebisslos geritten- mit Halfter oder Cordeo (siehe Bild), da sie hauptsächlich auf Informationen über unseren Körper hören. Wenn wir in wirklich guter Verbindung/Kommunikation mit ihnen sind, reichen Bilder in unseren Köpfen aus, um sie zu reiten. Das ist unser Ziel. Wenn man dies einmal gespürt hat, wie es sich anfühlt, möchte man nie wieder anders reiten! Meist spürt man diese starke Verbindung beim Zusammensein am Boden zuerst, wenn man ganz bei sich und zugleich ganz beim Pferd ist. Das heißt, egal ob man reitet oder sich vom Boden aus mit dem Pferd beschäftigt, wenn man wirkliche Kommunikation erlebt, ist es ein Verschmelzen zweier Lebewesen zu Einem. Beide hören zu und beide haben Ideen und machen Vorschläge. Das ist gelungene Kommunikation, das ist "MitDemPferdSEIN"

 

Die Pferde werden so artgerecht wie möglich gehalten (siehe Pferdepension) und müssen nicht am "Reitunterricht" teilnehmen wenn sie nicht wollen. Da ich acht Pferde habe, die mitmachen können, findet sich immer eines, das gerne mitmachen möchte. Außerdem machen sie maximal eine Einheit am Tag, max. 3x/Woche. Es ist mir wichtig, dass sie freiwillig und gerne mitmachen, denn alles andere würde gegen meine Einstellung verstoßen.

 

MitDemPferdSEIN gibt es in Einzelstunden oder in Kursform. Aktuelle Kurstermine stehen unter "Kurse". 

Seit Sommer 2021 werden meine Pferde nicht mehr geritten, weil es für uns nicht mehr stimmig ist. Nur bei Spaziergängen, wenn wir beide schneller laufen wollen, steige ich kurz auf, wir galoppieren oder traben und ich steige wieder ab. So habe ich persönlich es schon immer gehandhabt. Reitstunden habe ich gegeben, damit Menschen, die gerne reiten wollen, es zumindest so lernen, dass es fürs Pferd auch ok ist. Fein und freiwillig, kurze Einheiten. 

Ich sehe einfach keinen Sinn darin, meinen Freunden etwas aufzuzwingen, was sie nicht von Natur aus machen würden. Auch vom Boden aus nicht. Da braucht man das Gespür und die Verbindung um zu merken, was das Pferd wirklich mag. Dieses Gespür möchte ich helfen wieder zu erlangen, denn das ist auch essenziell für unser Leben. 

                                

Kontaktiere uns für eine Terminvereinbarung -- wir freuen uns, von dir zu hören!